Senegal

Baobab AffenbrotbaumWax loo xam, def loo men, soo tedd nelaw.

“Sag nur das, was du weißt,
Tu nur das, was du kannst,
und wenn du dich hinlegst,
dann schlafe auch.”
(=Sei aufrichtig)
(Senegalesisches Sprichwort)

Republik Senegal:

Fläche: 196.772 km² - Einwohner: ca. 8,5 Mill. - Hauptstadt: Dakar - Landessprache: Französische (Amtssprache), Wolof, Ful, sudanesische Sprachen - Nationalfeiertag: 4. April - Währung: 1 CFA Franc = 100 Centimes - Staatsform: präsidiale Republik mit Mehrparteiensystem.

Landkarte klicke hier.

Abendstimmung am Lac RoseBadeparadiese und Nationalparks, ein landschaftliches Ensemble aus Sahel, Savanne und Regenwald;

moderne Metropolen und traditionelles Brauchtum, exotische Fremdheit, Trommel-wirbel und getanzte Ekstase, leuchtende Farben und betörende Düfte - eine ideale Möglichkeit vom europäischen Alltagsstress Abstand zu gewinnen


Geschichte:

1446 ließen sich Portugiesen an der Senegal-Mündung nieder; im 17. Traditionelles Essen: Fisch und ReisJhdt. verloren sie ihre Besetzungen an Holländer und Franzosen. In St. Louis, das um 1638 gegründet wurde, faßte Frankreich zuerst festen Fuß in Westafrika. Nach vorübergehender englischer Besetzung wurde Senegal 1791 französisch; unter Gouverneur L. Faidherbe erlebte es seit 1854 eine weitere Ausdehnung. 1857 wurde Dakar gegründet. Seit Ende des 19 Jhdt. gehörte Senegal zu Französisch-Westafrika. 1958 erhielt es Autonomie; 1960 erlangte es die Unabhängigkeit.


Landwirtschaft:

Die Landwirtschaft liefert in erster Linie Erdnüsse sowie Palmprodukte, Baumwolle, Hirse, Bohnen, Maniok, Reis, Kartoffeln und Mais.
Die Viehzucht (Rinder, Schafe, Ziegen, Geflügel) hat vor allem im Norden von Senegal Bedeutung. Erdnussberg
Wichtig ist die Küsten- und Binnenfischerei am Senegal und anderen Flüssen.
Als bedeutender Bodenschatz kommt Phosphat vor. Andere wichtige Bodenschätze sind Aluminiumphosphat, Blei, Zink und Kupfer.
Die im Ausbau begriffene Industrie verarbeitet Agrar- und Fischfangprodukte (besonders Erdnüsse und Erdnussöl), liefert neben Kunstdünger und Zement auch Fertigwaren in Form von Textilien, Leder- und Kunststoffartikeln, Pharmazeutika, Metallwaren u. a.

nach oben
[home] - [sitemap]